WoLLNET Projekt – Newsletter 1, Mai 08

Willkommen zum ersten WoLLNET Newsletter!

 

Hintergrundinformation

Was ist das WoLLNET Projekt?

Ziel des WoLLNET Projektes ist es ein webbasiertes, anwenderfreundliches Toolkit zu erforschen, zu testen und zu entwickeln, das es Arbeitgebern, Bildungsanbietern und Gewerkschaften ermöglicht, die Auswirkungen von betrieblichen Grundkompetenztrainings (Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen wie auch Fremdsprachenkenntnisse) auf den Lernprozess sowie auf die Leistung des einzelnen Arbeitnehmers/ der einzelnen Arbeitnehmerin wie auch des Unternehmens systematisch zu bewerten.

Das Projekt hat eine Laufdauer von zwei Jahren ab dem 1. Dezember 2007 und wird vom Leonardo da Vinci Sub-Programm der Europäischen Kommission, der London Development Agency und dem Learning and Skills Council London Region co-finanziert.

Um mehr über das Projekt zu lesen, klicken Sie hier

 

Grundkompetenzen

Was sind arbeitsplatzbezogene Grundkompetenzen und warum sind diese von Bedeutung?

Arbeitsplatzbezogene Grundkompetenzen umfassen die grundlegenden Kommunikations- und Rechenkompetenzen, die notwendig sind, um Anforderungen am Arbeitsplatz zu bewältigen und um sich beruflich weiterzuentwickeln. Internationale Untersuchungen zeigen, dass in Europa zahlreiche Menschen geringe Grundkompetenzen besitzen, welche jedoch gerade durch den Wandel in der Arbeitswelt erforderlicher  denn je zuvor sind.

Um mehr über arbeitsplatzbezogene Grundkompetenzen zu lesen, klicken Sie hier

Darüber hinaus können Trainings der Grundkompetenzen am Arbeitsplatz eine Vielzahl bedeutender Vorteile und Nutzen für die Organisationen mit sich bringen. Eine unter zahlreichen Organisationen, die davon berichten, ist DHL. DHL konnte seit dem Beginn ihres Grundkompetenzentwicklungsprogramms eine Produktivitätssteigerung von 12% feststellen. Ein anderes Beispiel ist die Serco Group Plc, die seit dem Start ihrer „Skills for You“ - Initiative eine höhere Mitarbeiterretention und beträchtliche Verbesserungen bei Mitarbeitermoral, Vertrauen und Loyalität gegenüber dem Unternehmen feststellen konnten.

Klicken Sie hier, um mehr über Nutzen aufgrund von Trainings auf der Website ’Skillsstories’ zu lesen (nur auf Englisch verfügbar) oder sehen Sie sich das Dokument ‘Workplace Basic Skills Case Studies’ über Fallbeispiele zu arbeitsplatzbezogener Grundbildung anbei an. (nur auf Englisch verfügbar)

 

NEWS

DIUS und IiP treten dem Lenkungsausschuss des Projekts bei

Wir freuen uns, den Beitritt sowohl des Department for Innovation, Universities and Skills (DIUS) als auch der Investors in People (IiP) in den WoLLNET Projektlenkungsausschuss bekannt geben zu können.  Sie schließen sich an die bestehenden Mitglieder Asset Skills, Business in the Community, Learning and Skills Council – London Region, London Development Agency und unionlearn with the Trades Union Congress an.

Klicken Sie hier, um die vollständige Liste wie auch Details zu den Projektpartnern zu lesen

 

NEWS

Start der Projektwebsite

Die Website des Projektes ist jetzt ‘live’ und steht in den folgenden vier Sprachen zur Verfügung: Tschechisch, Englisch, Deutsch und Rumänisch.

Auf der Homepage finden Sie eine Vielzahl von Informationen über das Projekt, wie eine Projektzusammenfassung, Hintergrundinformationen, Berichte, Details zum Innovationsbeitrag und den erwarteten Projektauswirkungen. Weitere Neuigkeiten, Berichte und Details zu Projektereignissen werden im Laufe des Projektes hinzugefügt.

Bitte besuchen Sie unsere Website auf www.wollnet.org

 

NEWS

Abschluss der Recherche- und Beratungsphase

Als Teil der ersten Projektphase wurden Forscher der Universität von Exeter beauftragt, eine Literaturrecherche über relevante Theorien zur Evaluierungen von Trainingsauswirkungen durchzuführen. Nebenher wurden von den Projektpartnern in allen sieben beteiligten Ländern Beratungen mit Akteuren zu deren Erfahrungen, Meinungen und Bedürfnissen in Bezug auf die Evaluierung von Trainingsauswirkungen in Form von Fokusgruppen und einer E-Mail-/online-Befragung organisiert.

Die Ergebnisse aus sowohl der Literaturrecherche wie auch der Stakeholderbefragung wurden nun analysiert und in einem Abschlussbericht mit Empfehlungen zur Toolkit-Entwicklung zusammen gefasst. Dieser Bericht wird in Kürze auf der Website verfügbar sein. Für weitere Details gehen Sie bitte zur Homepage: www.wollnet.org

 

WAS KOMMT ALS NÄCHSTES?

Toolkit-Entwicklung und Tests

Die nächste Projektphase gilt der - auf den Empfehlungen des Forschungsberichts basierenden - Entwicklung einer Testversion des Toolkits. Die Arbeit wurde bereits aufgenommen und das Projekt befindet sich termingemäß vor dem Start der ersten Toolkit-Pilotphase im Herbst dieses Jahres in Großbritannien.

Sobald diese erste Testphase abgeschlossen ist, werden erforderliche Revisionen durchgeführt und im Frühjahr 2009 wird eine zweite Testphase in fünf Partnerländern (Österreich, Deutschland, Großbritannien Rumänien, und der Schweiz ) stattfinden. 

 


Anmelden/ Abmelden

 

Falls Sie noch kein Abonnent sind und gerne die Newsletter wie auch gelegentliche E-Mail-Updates erhalten wollen, können Sie sich hier anmelden.

Um sich vom Newsletter abzumelden, klicken Sie bitte hier

 


Kontakt

E-Mail: info@WoLLNET.org (nur auf Englisch)

Adresse: Skills for Work Ltd, Adhara House, 37 Harefields, Oxford, OX2 8HG

Telefon / Fax: +44 (0)1865 512604


In Österreich

E-Mail: projekte@best.at

Adresse: BEST Institut für berufsbezogene Weiterbildung und Personaltraining GmbH
               Mariahilfer Straße 8
               1070 Wien
               Österreich

Telefon:     (+43)1-585 50 50
Fax:          (+43)1-585 50 50-77


In der Schweiz

E-Mail: info@alice.ch

Adresse: Schweizerischer Verband für Weiterbildung (SVEB)
               Oerlikonerstrasse 38
               8057 Zürich
               Schweiz

Telefon: (+41) (0)44 311 64 55
Fax:       (+41) (0)44 311 64 59


In Deutschland

E-Mail: meermann@die-bonn.de

Adresse: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE)
               Friedrich-Ebert-Allee 38
               53113 Bonn
               Deutschland

Telefon: (+49) (0)228 3294 279
Fax:       (+49) (0)228 3294 4279